Cia Rinne und Pedro Stoichita

Cia Rinne, Autorin und Künstlerin, 1973 in Göteborg geboren und in Deutschland aufgewachsen, studierte Philosophie, Geschichte und Sprachen in Frankfurt, Helsinki sowie Athen und lebt heute in Berlin. Sie schreibt visuelle Poesie und konzeptuelle Texte, die sie u.a. in Ausstellungen einarbeitet, zuletzt in ihrer Soloshow ‘sounds for soloists’ im Grimmuseum Berlin.

Pedro Stoichita wird 1983 als hispano-rumänisches Kind in München geboren. Philosophiestudium in Berlin, mit Kulturwissenschaft und Französischer Romanistik als Nebenfächern. Erste wissenschaftliche Aufsätze zur Philosophie der frühen Neuzeit sowie Übersetzungen von Malebranche und Leibniz erscheinen während seiner Mitarbeit beim Leibnizpreisprojekt „Transformationen des Geistes“. Mit Abschluss seines Studiums widmet sich Pedro zunehmend dem Comiczeichnen und knüpft damit an frühere Beiträge für Fanzines und Magazine an. Er ist Stipendiat bei der Graduiertenschule für die Künste und die Wissenschaften, wo er an einem Projekt mit dem Titel „Die Spinoza Variationen. Versuch einer bildlichen scientia intuitiva“ arbeitet.

Comments are closed.